Die Ideenmanagement Software von Trendone: Der Trendmanager

Kategorie Innovationsstrategie | veröffentlicht am 4. Oktober 2022

Ideenmanagement ist ein Instrument zur Implementierung von Innovationen. Es dient der systematischen Förderung, Sammlung, Bewertung und Umsetzung neuer Ideen in einer Organisation.

Ziel vom Ideenmanagement ist es, die Innovationsfähigkeit des Unternehmens zu steigern und den Wettbewerbsvorsprung zu erhalten oder auszubauen.

Dabei soll die Kreativität der Mitarbeiter angeregt und gebündelt werden. Dadurch soll die Organisation in die Lage versetzt werden, sehr effektiv neue Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse zu entwickeln.

Um das zu erreichen, muss der Ideenfluss in der Organisation systematisch gelenkt werden. Damit Wissen und Potenzial der Belegschaft für Innovationen genutzt werden. Und damit neue Ideen möglichst effizient entwickelt werden.

Welchen Nutzen hat Ideenmanagement für Ihr Unternehmen?

Immer mehr Unternehmen erkennen, wie wichtig es ist, ein effektives Ideenmanagement zu betreiben. Denn nur so können sie sicherstellen, dass ständig neue und innovative Ideen entwickelt werden, die das Unternehmen voranbringen.

Konkrete Vorteile von Ideenmanagement für Organisationen

Der größte Nutzen eines Ideenmanagements wird vor allem in folgenden Punkten gesehen:

  • den Ideenaustausch systematisch fördern und dadurch die Innovationsfähigkeit der Organisation steigern
  • den Austausch von Informationen, Erfahrungen und Wissen sowie die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern verbessern und dadurch mehr Synergien schaffen
  • Schaffung eines Klimas, in dem Innovation möglich ist
  • Reduzierung von „Reinvent the Wheel“ -Effekten, da Wissensressourcen besser genutzt werden
  • Zunahme der Planbarkeit und damit auch Verlässlichkeit innovativer Projekte.  

Ein erfolgreiches Ideenmanagement schafft also die Rahmenbedingungen, unter denen Mitarbeiter ihre Ideen einbringen und weiterentwickeln können. Doch nicht nur das: Es geht im nächsten Schritt auch darum, wie Ideen bewertet und umgesetzt werden.

Ein effektives Ideenmanagement hilft Ihnen also nicht nur dabei, ständig neue und innovative Ideen zu generieren. Sondern auch, diese dann erfolgreich umzusetzen.

Was müssen Sie für ein effektives Ideenmanagement beachten?

Damit Sie von den Vorteilen eines systematischen Ideenmanagements profitieren können, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten:

  1. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie die richtigen Methoden nutzen, um neue Ideen zu generieren. Dazu können Sie beispielsweise regelmäßige Brainstorming-Sessions durchführen oder auch externe Berater hinzuziehen.
  2. Zweitens ist es wichtig, dass Sie ein Ideenmanagement-System haben, mit dem Sie neue Ideen effektiv erfassen und bewerten können. Dazu gehört beispielsweise eine Softwarelösung wie unser Trendmanager, mit der Sie im Team Ideen sammeln und verwalten können.
  3. Drittens müssen Sie sicherstellen, dass auch die Umsetzung der neuen Ideen reibungslos funktioniert. Dazu ist es wichtig, dass Sie enge Zusammenarbeit mit allen relevanten Abteilungen pflegen und auch wenn nötig auch externe Dienstleister hinzuziehen.

Wenn Sie also bereit sind, in Ihr Ideenmanagement zu investieren, können Sie damit den Grundstein legen für den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens.

Ideenmanagement Software: Wie können Sie Ideen mit Hilfe einer Software sammeln und verwalten?

Eine Ideenmanagement Software wie der Trendmanager kann Ihnen dabei helfen, Zeit zu sparen und Ihre Ideen effektiv zu verwalten.

Mit dem Trendmanager können Sie Ihre Ideen schnell und einfach sammeln, strukturieren und verwalten. So haben Sie alle Ihre Ideen an einem Ort gesammelt und können sie jederzeit abrufen und weiterbearbeiten.

Der Trendmanager: die Ideenmanagement Software für Innovationsteams

Der Trendmanager ist eine Ideenmanagement Software für Innovationsteams. Er ist ein webbasiertes Tool, dass Ihnen eine einzigartige Plattform bietet, um Ihre Ideen effektiv zu managen und in Innovationen zu verwandeln.

Mit dem Trendmanager können Ideen mit anderen Teammitgliedern oder Abteilungen ganz einfach geteilt werden. Und Sie können auch gemeinsam an der Umsetzung der Ideen arbeiten.

Einer der wesentlichen Vorteile des Trendmanagers ist die Flexibilität, die das Tool Ihnen bietet. So kann der Trendmanager beispielweise problemlos per API in bestehende Systeme integriert werden.

Der Trendmanager erleichtert die Arbeit von Innovationsteams ungemein. Denn das Tool ermöglicht es Ihnen Ideen schneller und effektiver zu entwickeln, zu kommunizieren und umzusetzen.

Die Funktionen des Trendmanagers

Der Trendmanager ist die führende Ideenmanagement-Software für Innovationsteams.

Mit dem Explorer-Modul haben Sie Zugriff auf unsere Datenbank mit mehr als 50.000 Best-Practice-Innovationen aus allen Weltregionen und Branchen. Der Trendfinder hilft Ihnen, relevante Trends und Innovationen zu identifizieren und auf neue Ideen zu kommen.

Mit der Trend-Content-Funktion erhalten Sie von TRENDONE-Analysten kuratierte Inhalte wie das Trenduniversum. Sie können Ihr Wissen intern teilen und die interne Kommunikation vereinfachen.

Explorer Modul: Identifikation von Trends und Innovationen

Innovatonsmanagement Software Trendmanager: Ideen finden
Trends scouten und Ideen finden im Trendmanager

Sparen Sie wertvolle Zeit beim Scouting: Mit dem Explorer Modul bekommen Sie Zugriff auf unsere Datenbank voller Best Practice Innovationen aus unterschiedlichen Branchen.

Diese Funktionen beinhaltet das EXPLORER-Modul:

  • Datenbank: Über 50.000 Innovationen (‚Microtrends‘) aus allen Weltregionen und Branchen. Updates auf täglicher Basis.  
  • Suchfunktion: ‚Trendfinder‘ zur Identifikation relevanter Trends und Innovationen.  
  • Trend-Content: Von TRENDONE Analysten kuratierte Inhalte wie das Trenduniversum (‚Mega- und Macrotrends‘) sowie Analysen zu aktuellen Themen.  
  • Suchagent: Automatisch up to date bleiben zu bestimmten Themen.  
  • Exportfunktion: Wissen intern teilen und interne Kommunikation vereinfachen.

DAS TRENDMANGER EXPLORE MODUL

Innovationsmanagement Software Laptop Trends entdecken

Radar Modul: Analyse und Bewertung von Trends und Innovationen

Erstellen Sie Ihre eigenen Trendradare. Ein Trendradar bietet eine intuitiv verständliche Darstellung der für Sie relevanten Trends und ist Ausgangspunkt Ihrer strategischen Innovationsarbeit. Auf Basis einer Trendbewertung sortieren sich die Trends im Trendradar in drei Handlungsempfehlungen: Act, Prepare und Watch.

Das sind die Inhalte des RADAR-Moduls:

  • Trendbewertung: Relevante Trends kooperativ bewerten.  
  • Trendradar erstellen: Relevante Trends in einen übersichtlichen Zusammenhang bringen. Trends systematisch im Blick behalten. Eine valide Entscheidungsgrundlage schaffen.
  • Eigenen Content anlegen: Eigene Trends in das Radar einfügen.  
  • Alle Funktionen aus dem EXPLORER-Modul sind inkludiert.

DAS TRENDMANAGER RADAR MODUL

Strategizer Modul: Ableitung konkreter Innovationschancen

Leiten Sie potenzielle Innovationsfelder für Ihr Unternehmen ab. Entwickeln Sie eine datenbasierte Innovationsstrategie. Managen Sie Ihre Innovationsprojekte.

Das sind die einzelnen Inhalte des STRATEGIZER-Moduls:

  • Innovationsfelder: Innovationschancen mit großem Potenzial erkennen. Konkrete Innovationsprojekte ableiten. Systematisch innovieren.  
  • Interne Kommunikation: Trendradare, Innovationsfelder und Innovationsprojekte in eigenem Template exportieren und teilen.  
  • Innovationsstrategie: Grundlage für eine datenbasierte Innovationsstrategie schaffen.  
  • All-in-One-Lösung: Prozesse vereinfachen. Trends systematisch managen mit nur einem Tool.
  • Alle Funktionen aus dem EXPLORER- und RADAR-Modul sind inkludiert.

DAS TRENDMANAGER STRATEGIZER MODUL

Innovationsfelder definieren und systematische Innovationsstrategie entwickeln

Monitor Modul: Automatisiertes Monitoring der relevanten Trends

Systematisches Monitoring der für Sie relevanten Trends aus über 145 Mio. Datenquellen.

Das sind die einzelnen Inhalte des Monitor-Moduls:

  • KI-gestützte Bewertung von Trends.  
  • KI-Monitoring der für Sie relevanten Trends.  
  • KI-Startup-Screening.  
  • Kombinierbar mit allen anderen Modulen.

DAS TRENDMANAGER MONITOR MODUL

5 Tipps für ein erfolgreiches Ideenmanagement

Das Sammeln und Bewerten von Ideen ist eine komplexe Aufgabe – besonders in großen Unternehmen mit vielen verschiedenen Abteilungen und Standorte.

Innovationsmanagement Software Trendmanager: Ideen in Workspaces sammeln
Ideen in Workspaces verwalten

Aber mit diesen Tipps können Sie Ihrem Ideenmanagement-System zum Erfolg verhelfen:

  1. Stellen Sie sicher, dass das Sammeln von Ideen einfach und intuitiv ist. Wenn das Sammeln von Ideen zu kompliziert ist, werden die Teammitgleider keine Zeit investieren. Achten Sie also darauf, ein einfaches System zu haben, das von allen gut genutzt werden kann.
  2. Bewerten Sie Ideen schnell und effektiv. Wenn Ideen schnell bewerten werden können, können Sie den Mitarbeitern zeigen, dass ihre Beiträge wertgeschätzt werden. Zudem können so auch schneller die besten Ideen umgesetzt werden.
  3. Setzen Sie die besten Ideen um – und lassen Sie die Mitarbeiter wissen, was passiert. Die Mitarbeiter werden motivierter sein, wenn sie sehen, dass ihre Ideen tatsächlich umgesetzt werden. Informieren Sie sie also regelmäßig über die Ergebnisse der Bewertung und was mit den guten Ideen passiert.
  4. Treffen Sie Entscheidungen. Besonders in große Unternehmen ist es wichtig, dass Entscheidungen schnell getroffen werden. Durch ein gutes Ideenmanagement können Sie die relevantesten Informationen schneller an die entscheidenden Personen weiterleiten und so die Entscheidungsfindung beschleunigen.
  5. Kommunizieren Sie Erfolge – und Fehler. Ein offenes Feedback ist für ein erfolgreiches Ideenmanagement unerlässlich. Nur so können Fehler aufgedeckt und korrigiert, aber auch Erfolge gefeiert werden.

Zudem bietet der Trendmanager Ihnen eine digitale Plattform für die gemeinsame Arbeit an Ideen und Innovationsvorhaben. Die Software unterstützt so die Zusammenarbeit von Teams und erleichtert die Kommunikation zwischen den Beteiligten.

Mit dem Trendmanger können Sie Ihre Innovationsaktivitäten nicht nur organisieren und priorisieren, sondern die Ergebnisse Ihrer Arbeit auch messen und reporten.

Der Trendmanager unterstützt Unternehmen dabei, ihr Innovationspotenzial voll auszuschöpfen und die besten Ideen umzusetzen.

Umsetzung in der Praxis

Ein effektives Ideenmanagement-System ist eine großartige Möglichkeit, um die Kreativität und Innovationskraft einer Organisation zu stärken. Um jedoch wirklich von den Vorteilen einer solchen Ideenmanagement Software zu profitieren, muss die Implementierung sorgfältig geplant und durchgeführt werden.

Fazit: Darum ist ein gutes Ideenmanagement so wichtig

Ideen sind die Grundlage für Innovation. Das Sammeln und Nutzen von Ideen ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Ein effektives Ideenmanagement schafft die Grundlage für Innovation und Wachstum. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen in der Lage sein, ihr Angebot kontinuierlich zu verbessern und neue Lösungsansätze zu entwickeln.

Dies gelingt nur, wenn ausreichend Raum für Kreativität gegeben ist und Mitarbeiter ihre Ideen offen einbringen können. Ein effizientes System zur Ideengenerierung sowie deren Evaluierung und Umsetzung ist daher elementar für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens.

Der Trendmanager bietet Ihnen genau das. Und ist damit eine ideale Software für Innovationsteams. Das Tool bietet hohe Flexibilität und eine einfache Bedienung, sodass Ideen schnell und effektiv gesammelt, bewertet, kommuniziert und umgesetzt werden können.

Möchten Sie den Trendmanager gern ausprobieren?

Vereinbaren Sie eine Tool-Demo und schauen Sie sich alle Funktionen des Trendmanagers im Detail an.

Ihre Ansprechpartnerin:

Carina Hechler
Senior Business Relations Manager

Fragen zur Trendmanager Ideenmanagement Software

Allgemeines

1. Wie funktioniert die Trendmanager Software?

Der Trendmanager ist eine webbasierte Software. Der Unternehmenszugang ist innerhalb Ihres Unternehmens geschützt. Jeder hat einen ‚Named User‘, der über eine Passwortvergabe geschützt wird. So arbeiten Sie innerhalb Ihres eigenen Zugangs.

2. Was kostet der Trendmanager?

Informationen über die Funktionen und Preise finden sie in der Produktinformation.

3. Kann ich den Trendmanager vorab testen?

Ja, Sie können hier eine kostenlose Tool-Demo vereinbaren.

4. Wie funktioniert der Support?

Bei technischen Störungen oder Fragen rund um den Trendmanager stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag zur Verfügung und reagieren innerhalb von spätestens 48 Stunden auf Ihre Anfrage. Unser Support unterstützt Sie auch gern beim Anlegen neuer Nutzer bzw. bei der Aktualisierung von Nutzerdaten.

5. Gibt es regelmäßige Updates?

Wir entwickeln den Trendmanager laufend weiter. Alle Updates und neue Funktionen im Rahmen Ihrer Module sind für Sie kostenfrei nutzbar.

Zu den Inhalten im Tool

1. Wie viele Trends hat der Trendmanager in der Datenbank?

Über 50.000 Microtrends (Innovationen), 109 Macrotrends und 17 Megatrends in einem Gesamtkontext innerhalb unseres Trenduniversums.

2. Woher kommen die Trendinhalte im Trendmanager?

Trendone pflegt seit 2003 einen kontinuierlichen Trendscouting-Ansatz. Alle Trendinhalte werden über unsere Inhouse Trendredaktion gescoutet und vorqualifiziert. Daraus generieren wir dann unser Trenduniversum mit Micro-, Macro- und Megatrends, worauf Sie dann als Nutzer:in im Tool Zugriff haben.

3. Wie sieht das Trenduniversum aus?

Alle Details sowie eine Visualisierung unseres Trenduniversums finden Sie hier.

4. Gibt es – neben den Trends – noch weitere Inhalte im Trendmanager?

In unserem Insights-Bereich finden Sie Aufzeichnungen unseres monatlichen ‚Trendcalls‘, in dem Ihnen unsere Trendanalysten brandaktuelle Themen in der Tiefe vorstellen. Außerdem finden Sie im ‚Trending Topics‘-Bereich kurze Analysen zu neu aufkommenden Themen.

5. Welche Datenquellen nutzt das KI-Modul des Trendmanagers?

Internationale Medien in unterschiedlichen Sprachen (Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch und weitere). Weiterhin findet ein Startupmonitoring via Crunchbase statt. Insgesamt bedient sich das KI-Modul 145 Millionen Datenquellen.

User & Pakete

1. Mit wie vielen Usern kann ich den Trendmanager nutzen?

Das hängt von Ihrem gebuchten Paket ab. Im kleinsten Paket können Sie die Software mit bis zu 5 Usern nutzen. Eine Ausnahme stellt das Explorer Modul dar – dieses bieten wir im kleinsten Paket auch für einen einzelnen User an. Für größere Teams bieten wir auch Pakete in der Staffelung bis zu 10, 20, 50, 100 oder mehr User an.

2. Gibt es verschiedene User-Rollen?

Ja, es gibt zwei Hauptrollen: den „Manager“ und den „User“. Der Manager kann strategische Inhalte wie Trendradare und Innovationsfelder anlegen. Der User kann alles sehen und alles lesen, aber keine eigenen Inhalte in Form von z. B. Trendradaren anlegen. Im Onboarding zeigen wir Ihnen alle Funktionen sowohl aus der Manager- als auch aus der User-Rolle.

Eigene Inhalte

1. Kann ich eigene Trends anlegen?

Ja, es können eigene Trends auf Mega- Macro- und Microtrend-Ebene angelegt werden.

2. Sind die Inhalte, die ich hinzufüge, geschützt?

Ja, über verschiedenste Verschlüsselungsverfahren sind die Inhalte, die hinzugefügt werden (wie z. B. Trendinhalte, Bewertungen oder Kommentare) alle komplett geschützt.

3. Kann ich Inhalte exportieren?

Es gibt drei verschiedene Exportvarianten. Erstens über ein Reporting (Powerpoint oder PDF). Zweitens über ein digitales Reporting via iframe in den Sharepoint in eine Internetseite. Drittens über einen URL-Link, der dann frei verfügbar ist.

Weitere Artikel

>