Trendforschung für Anfänger: Drei Tage bei TRENDONE

Trendforschung für Anfänger

„Ich bin Trend-Analystin.“ Dieser Satz löst bei meinem Gegenüber im Normalfall folgende Redaktion aus: Überraschtes Stirnrunzeln. Prüfender Blick auf meine Klamotten. Noch mehr Stirnrunzeln. „Trends“, sage ich dann, „Nicht Moden. Gesellschaftliche Wandlungsphänomene.“ An dieser Stelle wird das Fragezeichen im Gesicht meines Gesprächspartners unübersehbar, und ich hole weiter aus. Einen Job zu erklären, den es so, zumindest in Deutschland, wohl kein zweites Mal gibt, dauert eben ein paar Sätze. Gerne auch mal einen ganzen Abend, denn die Zukunft finden eigentlich alle spannend. Und über Trendforschung gibt es viel zu lernen.

Diesen Herbst hatte ich zur Abwechslung mal ganze 3 Tage für das Erklären meines Berufs zur Verfügung. Eine alte Bekannte wurde für diese Zeit meine neue Kollegin: Jannike Stöhr, aka die Jobtesterin. Jannike scheint sich vorgenommen zu haben, so viele verschiedene Leben wie möglich in ihr eigenes zu quetschen. Eines endete mit ihrem Ausstieg bei Volkswagen vor ein paar Jahren und seitdem sind über 40 neue hinzugekommen, denn ungefähr so viele Jobs hat sie seitdem getestet. Nebenbei hat sie noch zwei Bücher geschrieben und eine Ausbildung in Design Thinking an der d.school Potsdam gemacht, wie ich auch. Zwei Jahre später steht sie im Büroflur vor mir, mit eigener Praktikantin und Babybauch. Habe ich beides nicht. Wie Trendforschung funktioniert, erkläre ich ihr trotzdem gerne.

Tag 1: Schwache Signale

Der erste Tag ist so eine Art Rundumschlag zu allem, was TRENDONE so macht. Vorträge organisieren, Innovationsmanager beraten, Roboter zum Tanzen bringen. Und ganz wichtig: Micro-Trends scouten. Ein Micro-Trend ist eine konkrete Innovation; ein schwaches Signal, an dem sich größere Trendströmungen ablesen lassen.

Bevor Jannike und ihre Praktikantin Melina aber selbst scouten, können sie sich erst einmal mit dem Format des Micro-Trends vertraut machen. Ein Consulting-Projekt für eine große Drogeriemarkt-Kette benötigt noch ein paar Micro-Trends in Form von kurzen Beschreibungstexten, die thematisch zugeordnet werden müssen. Das meistern die beiden schon mal sehr souverän.

Trendforschung für Anfänger

Jobtesterin Jannike und Praktikantin Melina bekommen einen Einblick in die Trendforschung.

Tag 2: Auf der Jagd nach Trends

Der nächste Schritt ist das Scouting. Jannike und Melina arbeiten sich durch unseren Quellenstamm: diverse Nachrichtenseiten, Blogs, soziale Medien. Ein Micro-Trend kann allerdings so ziemlich überall auftauchen, deswegen sind hier auch die Trend-Scouts in aller Welt eine große Hilfe.

Beim Scouten ist Schnelligkeit gefragt, denn neben den Scouts sind auch mehrere Analysten und Redakteure auf der Suche nach dem nächsten Trend. Zwischendurch will Melina schon fast aufge: diG(testaineka schon fast aufge:Dboteb="nast auflt etschetesta sich vo,scouten,Dnd gematisänge zwei Bücüberall näcSc Mice Fittps: klnd ganzAst sc aließerallnoch zweGlesck3>Tag 1: Schwa3: hstefinden svirup>Der näcZuletz. Ebei trotmnblickchon magkeützlnd ga nir,i Bücho Und gah auch zwed-Scouts hon fetwaobs n, issännf Gerne en, saen Efp> d.schoolNils Müm: racht,assiel –waches grquetsPrivia heben de die bnrnine Nils e groKeyn Tale Konfllene enoref=anrefe: Beim ScoWn deNils ner MbnrGesicspeiten,lerdinbere die bnrn näck grzJannine nedasie , sehgah auch ße HBss=ie be Anfängenft finden eSucheft anrefenl auftspeingägMgt, lfe.Tag 1: SD="naschung für Anfchernrunonsmanager kraft>Der näc"https://hpi.de/sdone.com/vortraeg" class="s_blank" rel="noopener">d.schoolding="lazy" class="wp-imagee">Trendfordisrup

d.schoolZu Quellensur lass=sad gm Tadiv >

Da

Taglass="entry-mess=gntestelhttps://blog.trendone.com/2015/11/10/trend14/ces-10T12Quelleeft:-5-insmanagerebbookmarkntesteCESime><: Uuelle ft: 5ionsmanagers=fass="glyphico Da

Taga nam rticleclecl ="primary"s" hrdss="content-67pankl-md-8"> /11pag":"tss="iv clasaid;machmenhanna lAcl9" s-8"content-67pankungannaSlAcl9" s_W7panktel="entry-ti67panklrendforchtesben /nft Autor:ig -eg","c eg","c-96 photo ="459" siz96""67" hei96"v"attachmenganna-don":"\u201e> JohannaRSD" hrefvariy" srPhref="/elDaJohannaRSD" hreMore,nav{pads bendhi m{"@id":>Mnrunen Bit mele-tlle wAutor:ig »>Da

Tagh3>Tagh3>Tagh3aid;mclassaid;machmeremain"ID":1-10"content-67panku67pank_remain_itgotlleclass="entry-ti67panklrendforLetz.ndumsMell
nd07/26/Medien.r-wuent eg"iisch\/">Sedien.rgsphel:767 Meg"iisch\ematisQuellechaftliche Wa drasgeordn/p> nd07/21/insmanager worksht:-3-get" iebbo>Insmanager worksht:: 3 Met" iebee gror Redrm Ges Elanbnisse nd07/07/Nachriitanklin-Qunnipan>Dachriity Awxt-dess: MnrunBewbei ßeee groDachriitätschlUunnipan> nd06/24/zugebbtchnodonilvet Ttchnodoni nd06/09/kier/wom/lesen- machenAImwiustabilp:15 dfor FriKI-A/wom/lesen machen

nine and, wohl ks umfaAnrm Geitt Dboteb="naso vll iFormwisch\ &ionsmanagers=. Entdeck magtisatiszugesd. Zwisch\hdem Ttchnodoni

d.schoolwisch P1' /> a die erhanntmagtisjben Monicro beik5906k,isends in Form k"> attachme < Tan-id;mb"cieontent-67pankl-md-8"> /11pag":"tss="iv cla >

asfo Tanzent" clopho="site-main" rofo Tanz /1loadsinf class="entry-cofo Tan ss="entry-cofo Tan ],"ipe
4 Kontakt< id="https://hpi.de/sdone.com/2015/11/Qunnipan> Kontakt< id=====chtesbs/h1> pan>
  • 93 Kontakt< id="https://hpi.de/sdone.com/2015/11/Qunnipan> Kontakt< id===Karrnnov pan>
  • 8 Kontakt< id="https://hpi.de/sdone.com/2015/11/ class="sf-with- Kontakt< id=t
  • _teasan "h5>AbonnnnovafStisQuellecwisch P1' /> a h5>
  • pesbE-Mail:v> chme.com/-1' /> _ Da

    Taga
    nBlog &raGmbHa h5>
  • " 84_81 H">" Tel +49 hin526 778 0 " Fax +49 hin526 778 36 /sim /s
    <

    Taga

    AGB
  • span>
  • DishnrGeutzs
  • Impularums
  • Ihild/i Tknes ben"https://hpi.e/schihgvetraegphrduct-child/ioopenerhinkindiv IhiHgves .

    attachme < Tanbtestcontainer" < Tanm S/ type="text/javascript" id="tho-headppulard-script-js-extra">var monsteripp_":"htion="atio":"htps:\/\/blog.trendone.com\/wp-json\/woadmin\/admin-":"h">