Trends im Marketing: Was auch Marketing Rockstars noch lernen können

Trends im Marketing

Eine Minute Internet – was passiert da eigentlich? Beim Side Event von TRENDONE bekamen Besucher der Marketing-Messe Online Marketing Rockstars geballtes Wissen zu Trends im Marketing mit auf den Weg. Nach einleitenden Bemerkungen von Trendredakteurin Johanna Blees steigt David Baum in seinen Vortrag über Trends im Marketing ein und zeigt: In einer Minute passiert verdammt viel.

Millionen von Nachrichten, Videos und Fotos werden in jedem Augenblick über den Globus geschickt. Im Zeitverlauf lassen sich an dem massiven Datenstrom gewisse Trends ablesen. Die Nutzung von Netflix und Instagram etwa hat sich von 2018 auf 2019 mehr als verdoppelt. Immer neue, spezialisierte Apps drängen auf den Markt und werden zu Hunderttausenden pro Minute heruntergeladen. Und selbst ehemalige Nischenthemen wie die Livestreaming-Plattform twitch erreichen nicht mehr nur Gamer, sondern ein breites Publikum.

Neue Formate für ein Stückchen vom Aufmerksamkeits-Kuchen

Trends im Marketing

Der Mega-Trend Attention Economy ist mittlerweile den meisten ein Begriff. Doch wie können Trends im Marketing helfen, einen Teil der begehrten Aufmerksamkeit zu erhaschen? Das zeigen ausgewählte Micro-Trends, die auf die Entwicklungen des Medienkonsums eingehen. Autohersteller Kia etwa sponsert in diesem Jahr die europäische Meisterschaft im Online-Strategiespiel League of Legends. Um den teilweise ruppigen Ton der Spieler untereinander zu mildern, schickte Kia eine Rentnerin mit rosa Katzenohren in die Online-Arena. Oma Annie verteilte auf ihrem twitch-Kanal fleißig Herzchen und wurde innerhalb weniger Tage zur meistgestreamten Spielerin der Niederlande.

Hyperpersonalisierte und hyperlokale Ansprache

Trends im Marketing werden auch von den Datenmengen beeinflusst, die eine Always-On-Gesellschaft generiert. Ziel ist es, mithilfe dieser Daten in der Ansprache so spezifisch wie nur irgend möglich zu werden. Das geht so weit, dass japanische Taxen nun teilweise mit Gesichtserkennung ausgestattet sind und die Anzeigen im Fahrgastdisplay auf das Alter und das Geschlecht der Passagiere abstimmen.

Neben dieser Hypersonalisierung geht der Trend auch hin zum hyperlokalen Marketing. GPS-basierte Dienste wie Jodel oder Waze schalten mittlerweile passgenaue Anzeigen für Geschäfte in der direkten Umgebung von Nutzern. Die Kampagne eines chinesischen Bratölherstellers spitzte das noch weiter zu und belohnte Teilnehmer jedes Mal mit Gutscheinen, wenn in ihrer Nähe gerade appetitliches Brutzeln zu hören war.

Die Werte von morgen

Technologien sind nie die einzigen Treiber von Trends, mindestens genau so wichtig sind gesellschaftliche Entwicklungen und Werte. Das gilt auch für die Trends im Marketing. In einer Welt von Me-too-Produkten versuchen Unternehmen vermehrt, durch Purpose-driven Marketing die Werte einer neuen Generation anzusprechen. Unter anderem ist das eine Generation, die auf Fridays for Future-Demos geht und bewusster konsumiert als ihre Eltern und Großeltern. Darauf geht zum Beispiel die Fertiggericht-Marke Uncle Ben’s mit einer lückenlosen Lieferkette ein.

Gerade die „Generation Alpha“ genannte Kohorte der heute Ein- bis Neunjährigen ist allerdings so selbstverständlich im Umgang mit Technologien wie iPads oder Sprachassistenten, dass  Wertevermittlung und Technologie sich auch oft ergänzen. Ein neues Feature für Alexa etwa belohnt höfliche Befehle und gewinnt so eine Generation von Eltern für sich, die sich in ihren Kaufentscheidungen mehr von ihren Kindern beeinflussen lassen als vorhergegangene.

Blick in die Zukunft

Nach diesen wertvollen Einblicken zu Trends im Marketing hatten die Besucher des OMR Side Events die Möglichkeit, sich mit einzelnen Strömungen nochmal genauer zu beschäftigen. In der anschließenden Arbeitssession wurde fleißig diskutiert, genetzwerkt und sogar die eine oder andere innovative Geschäftsidee geboren. Danach war Gelegenheit, einzelne Zukunftstechnologien im Future Space noch einmal auszuprobieren. Neben neuem Wissen konnten die Teilnehmenden also jede Menge Inspiration mitnehmen.

Trends im Marketing

Future Space und Keynotes sind beides Formate aus dem TRENDONE-Bereich Inspiration. Weitere Angebote aus diesem Bereich finden Sie hier. Mehr über den Speaker David Baum und weitere verfügbare Speaker erfahren Sie in unserer Übersicht.