Team-Meetings – This is how we do it

Am 1. Juli hieß es Halbjahresbilanz zu ziehen in unserem Research Team. Das Team ist über alle drei Standorte (Hamburg, Berlin und Wien) verteilt und kommuniziert hauptsächlich virtuell – da ist ein Treffen Face-to-Face mindestens jedes halbe Jahr fast schon überfällig und wird gerne von allen wahrgenommen – vor allem, da die Location dieses Jahr (bei sensationellem Wetter) unser lauschiges Berliner Office war!

post its

Zum Auftakt gab es erst einmal eine Runde Petcha Kucha-Präsentationen: 20 Charts in jeweils 20 Sekunden mussten ausreichen, um dem restlichen Team die individuellen internen Projekte nahezubringen – jeder will schließlich wissen, welche Vorhaben die anderen verfolgen! Von Datenprojekten, Verbesserungen im Trendscoutmanagement und neuen Konzepten für den „Executive Trendreport“ ging es natürlich weiter zu unserem Lieblingsprojekt: dem Trendbook 2018, das im September erscheinen wird!
Nach dem Mittagessen hieß es dann Gruppenarbeit. In kleinen Teams haben wir uns gefragt: Was sind unsere Schlüsselressourcen? Was unsere (möglichen? zukünftigen?) Kanäle? Wofor steht unser Team? Welche Grenzen können, sollten oder müssten wir überwinden?

Foto

Besonders in virtuell zusammenarbeitenden Teams ist ein regelmäßiger Austausch über die Meta-Themen wichtig und motivierend! A propos wichtig: Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen – in punkto Essen sind wir einmal quer durch Asien gewandert und der abendliche Absacker wurde standesgemäß im fußläufigen Berlin Mitte eingenommen – dass die Kollegen aus Hamburg und Wien noch einen (Arbeits-)Tag im Berliner Büro drangehängt haben, ist fast überflüssig zu erwähnen!