Redefining Playing Fields – ein Auszug aus dem Buch “Driving Impact”

Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch der KPMG-Partner Sven T. Marlinghaus und Christian A. Rast, „Driving Impact – Wertschöpfung in der Welt von morgen“, mit Inhalten von TrendONE.

Auszug des Trend Insight aus dem Kapitel 3 “Strategie nach neuen Spielregeln”Driving_Impact_Buchcover
Die Digitalisierung wirbelt die Wirtschaftswelt kräftig durcheinander. Neue Geschäftsmodelle erobern zuvor unbekannte Märkte, Branchengrenzen verschwimmen oder werden komplett aufgehoben. Die Profiteure sind meist kleine Unternehmen, die den Konzernen aufgrund ihres hohen technischen Know-hows in Nischen Marktanteile streitig machen. Die großen Player müssen aufpassen, bei dieser Neuordnung der ökonomischen Spielfeldgrenzen am Ende nicht den Kürzeren zu ziehen.

Nun sind technologisch bedingte Neuordnungen von Wertschöpfungsketten und Branchengrenzen so alt wie die Marktwirtschaft selbst. Was heute jedoch neu ist, ist die Geschwindigkeit, mit der die Digitalisierung eine Welle der ökonomischen Neuordnung auslöst. Diese Neuordnung erfolgt dabei nach zwei Grundmustern: Integrierung und Modularisierung.

Die Digitalisierung erleichtert zudem die ökonomische Neuordnung nach dem Muster der Modularisierung. Kleine, agile Anbieter nehmen sich mit relativ geringem Investitionsaufwand ein bestimmtes Modul der Wertschöpfungskette heraus, optimieren dieses und können mithilfe des Internets in kurzer Zeit eine große Zahl an Kunden erreichen.

Die umfassende digitale Vernetzung hat aber auch zu einem veränderten Konsumverhalten geführt. Die aus der digitalen Welt gelernte Rolle des „Users“, der Produkte benutzt, statt sie zu besitzen, überträgt sich vermehrt auf die analoge Welt. Diese neue Konsumkultur mag für einige Unternehmen zwar eine neue, aber durchaus lösbare Herausforderung zu sein. Schmerzhaft wird es für klassische Unternehmen jedoch dann, wenn diese ökonomischen Prozesse ohne sie auskommen.
______________________________________________________

Zum Buch “Driving Impact – Wertschöpfung in der Welt von morgen”:
“In diesem Buch geben die Supply-Chain-Experten und KPMG Partner Sven Marlinghaus und Christian Rast gemeinsam mit den Zukunftsforschern von TrendONE einen Einblick in die aktuellen, unsere Wirtschaft prägenden Megatrends. Die Autoren erläutern zudem anhand von Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen und öffentliche Organisationen ihre Wertschöpfungsketten an diese Trends anpassen könnten.”

Mehr Informationen zum Buch erhalten Sie auf www.drivingimpact-buch.de