Smart Accessories

Technische Neuerungen sollen unseren Alltag erleichtern. Was wäre als Innovationsträger besser geeignet, als jene Gegenstände, die für unseren Tagesablauf bereits unverzichtbar sind?

Entwickler und Innovatoren konzentrieren sich zunehmend auf die Verbesserung und Erweiterung herkömmlicher Accessoires hin zu smarten technischen Gefährten. Der Vorteil: Durch den gewohnten Gebrauch und das stete Mitführen dieser Gegenstände fällt die Adaption der neuen Features leichter als durch die Einführung eines neuen Devices.

Häufig dienen diese Erweiterungen von Accessoires dem Self-Tracking. Beispiele sind etwa Armbänder, Pflaster oder T-Shirts, die unseren Stresspegel, Hormonspiegel oder Schlafrhythmus überwachen und die Daten zur Auswertung an einen Computer senden.

visuelles_feedback_t-shirt
So wurde z.B. von Radiate Athletics ein T-Shirt entwickelt, das je nach Temperatur der Körperregion die Farbe ändert. Sportler erhalten so eine direkte Kontrollmöglichkeit der beanspruchten Muskeln und können ihr Training entsprechend anpassen. Den passenden Micro-Trend können Sie nachlesen im Trendexplorer.

Ähnliche Innovationen im Bereich Bekleidung beobachtet unser Team in Zusammenhang mit dem Macro-Trend Wearable Tech.

Weitere prominente Innovationsfelder sind derzeit auch Brillen und Kontaktlinsen, die uns digitale Informationen ins reale Sichtfeld projizieren. Neben dem Project Glass von Google, gibt es in dieser Disziplin unter Anderem noch die Kontaktlinsen von Innovega: iOptik kann den Träger in Zukunft befähigen, neben seinem normalen Sichtfeld auch die Wetteranzeige und soziale Netzwerke – ganz wörtlich – nicht aus den Augen zu verlieren.
kontaktlinse_fuer_ar-brille

Aufgrund der Vertrautheit mit dem ursprünglichen Accessoire, ob Armband, Brille oder Kontaktlinse, fällt der Umstieg entsprechend leicht. Da Smart Accessories auch ein wirkungsvoller „Hingucker“ sind, ist damit zu rechnen, dass sie in Zukunft ihre Bedeutung als Lifestyle-Symbole ausbauen. Obwohl viele Produkte bereits auf dem Massenmarkt zu finden sind, lassen sie bisher jedoch häufig ein ansprechendes Design und vor allem Usability vermissen. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung!

Welches Ihrer liebgewonnen Accessoires könnte ein Upgrade vertragen? Und wie würden diese aussehen?