Cultural Waste Management – Kulturelle Güter neu verwerten

Onlinetauschbörsen für Lebensmittel gibt es schon länger. Ein Marktplatz für abgesagte Hochzeitsfeste ist relativ unbekannt. Und die Möglichkeit, seine Flugmeilen Fremden zu spenden, die es sich nicht leisten können, kranke Verwandte zu besuchen, ist ein weiteres cleveres Beispiel aus der Praxis für ein Phänomen, den unsere Trend Analysten “Cultural Waste Management” nennen.

All diese Trends haben mindestens eins gemeinsam: Im Zeichen der REconomy werden kulturelle Güter, für die der Eigentümer keine Verwendung hat, neu verwertet und umverteilt.

cultural waste mgt

Bei “kulturellem Abfall” handelt es sich um virtuelle Güter wie Flugmeilen, die, bevor sie verfallen, weitergegeben werden, aber auch um zeitlich begrenzte Erlebnisse, die “vom Besitzer selbst” nicht wahrgenommen werden können. Die Grundlage für das Cultural Waste Management bilden Online-Communities, die Eigentümer mit Interessenten vernetzen.

Fazit: Ein spannender Macro-Trend, den wir im Auge behalten werden!

Alle drei Praxisbeispiele gibt´s zum Nachlesen im Trendexplorer:

Die Online Tauschbörse für Lebensmittel
Marktplatz für abgesagte Hochzeitsfeste
Flugmeilen für Notfallbesuche spenden