Aktueller Macro-Trend: Diminished Reality

Wir halten stets Augen und Ohren offen, um neue Wandelphänomene zu erkennen, die sich in unseren Micro-Trends manifestieren. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen regelmäßig spannende, neu-identifizierte Macro-Trends.

Diminished Reality

Dass sich per Augmented Reality digitale Informationen wie eine Schicht auf unsere reale Wahrnehmung legen, ist nichts Neues mehr. AR-Apps und -Werbekampagnen haben unseren Alltag längst erobert. Per Diminished Reality passiert nun genau das Gegenteil: Dank zahlreicher neuer Apps und Software können Gegenstände und Personen automatisch und in Echtzeit aus dem Blickfeld entfernt werden. Spezielle Verfahren stellen dabei sicher, dass das Bild konsistent bleibt und die Bildmanipulation vom Betrachter nicht als störend wahrgenommen wird. Ohne aufwendige Bildbearbeitung werden visuelle Informationen eines Objekts reduziert und gezielt andere Informationen in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt.

Micro-Trend: Künstliche Fata Morgana macht Gegenstände unsichtbar

 

Forschern der US-amerikanischen Universität von Texas in Dallas ist es gelungen, eine künstliche Luftspiegelungs-Illusion zu generieren, die Objekte unsichtbar macht. Dieser in der heißen Wüste natürlich auftretende Effekt einer Fata Morgana wurde durch ein transparentes Blatt aus stark ausgerichteten Kohlenstoffnanoröhrchen, die schnell auf hohe Temperaturen erhitzt werden, nachgebildet. Wird die Hitze auf die Umgebung des Blattes transferiert, bewirkt es einen Temperaturanstieg, der die hellen Strahlen weg von dem Gegenstand hinter dem Blatt lenkt und diesen somit unsichtbar erscheinen lässt.