IFA like it’s 2021 – TrendONE Berlin besucht die Internationale Funkaustellung

Eine Reise in das Jahr 2021? Die IFA macht es möglich. Nachdem alle potenziellen Entwicklungen durchdacht und möglichen Zukunftsszenarien abgewogen wurden ist die IFA der Ort an dem man Zukunft endlich anfassen, ausprobieren und mit ihr spielen darf.

Die IFA 2011 fand vom 2. bis 7. September in Berlin statt. TrendONE Berlin war vor Ort und hat sich für Sie umgeschaut.

Dieses Jahr hat die IFA es wieder einmal geschafft: Die Messe hat Aufsehen erzeugt mit allen Möglichkeiten, die die 3D Technologie so hergibt. Aber an Unterhaltung hat es ihr eigentlich noch nie gefehlt – interessant wird es besonders hinter den Displays, inmitten der Schaltkreise und Softwareprogramme: Die Vorreiter Fraunhofer und IBM beeindruckten mit zukunftsorientierten technischen Möglichkeiten und Anwendungskonzepten.

Historische Orte per iPad erkunden

 

Die mobile App des Fraunhofer Instituts koppelt Objekterkennung mit GPS: Besondere Orte können per Smartphone oder Tablet erkannt und digital zu verschiedenen Zeitpunkten angezeigt werden. Interessant ist dieses Projekt besonders für den Bereich Stadtmarketing: Historische Orte können eigenständig von Besuchern erforscht werden. Darmstadt bietet bereits eine entsprechende App zum kostenlosen Download an. Mehr zum Thema Stadtmarketing.

Interaktive Videos

 

Das Fraunhofer Institut hat außerdem neue Wege zur Interaktivierung von Videos vorgestellt: Mit diesem non-linearen Format wird durch Berührung des Bildschirmes auf eine Detailseite, also ein hinterlegtes Video verwiesen. Der Nutzer kann so beliebig den Verlauf eines Videos verändern ohne es zu stoppen. Ebenfalls für den Tourismus geeignet, könnten so in Zukunft Reisepläne oder Hotelbuchungen durchgeführt werden. Mehr zum Thema Travel.

3D Vision

 

Ob per Fernseher, Projektor oder individueller Brille, 3D Technik wird Stück für Stück auch für den Privatgebrauch marktfähig. Toshiba stellt bereits erste Fernseher her, die 3D Bilder auch ohne zusätzliche Brille darstellen können.

Watson wird erwachsen

 

IBM arbeitet an der Weiterentwicklung von Star-Computer Watson. Nach seinem Erfolg bei der amerikanischen TV-Show Jeopardy, wird der Sprachkünstler in Zukunft auch auf andere Branchen angewandt werden. So etwa könnte er in Zukunft in der Medizin zum Einsatz kommen: Eine Nutzung für medizinische online Beratungen ist bereits in der Testphase.

The Future of TV

 

Bereits im Vorfeld beschäftigte sich TrendONE mit den Innovationen zur diesjährigen IFA. Im Auftrag von Sharp Deutschland wurden wir damit beauftragt in einem Trendreport zum Thema Future TV die Fernsehtrends der Zukunft aufzuzeigen. Norbert Hillinger aus dem Berliner TrendONE Büro stellte dazu bereits im Juli 2011 bei den IFA Previews in München und Hamburg die wichtigsten Ergebnisse dieses speziellen Reports vor.

Die Weiterentwicklung der Seh- und Hörgewohnheiten

 

Für die Radiosendung Kontext auf SWR2 gab Norbert Hillinger ein Interview in dem er über die Trends zur Internationalen Funkausstellung 2011 in Berlin berichtete und besonders über die neue Zielgruppe der Digital Natives aber natürlich auch über den Mega-Trend Outernet sprach. Hören Sie das komplette Audio-Interview hier.