Aktuelle Macro-Trends: Digital Downtime

Wir halten stets Augen und Ohren offen, um neue Wandelphänomene zu erkennen, die sich in unseren Micro-Trends manifestieren. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen regelmäßig spannende, neu-identifizierte Macro-Trends.

Digital Downtime


Always on
aber immer gestresst? Die ständige Präsenz von sozialen Medien und der nicht abreißende digitale Informationsfluss wecken in vielen Nutzern das Bedürfnis nach einer Ruhepause von Statusmeldungen, Mails, Tweets und Blogs. Immer mehr Menschen legen eine Digital Downtime ein und entkoppeln sich bewusst vom Strom der Echtzeitkommunikation. Um ungestört zu sein, kappen sie ihre Internetverbindung, schalten das Smartphone ab oder nutzen digitale Programme, die den Zugang zu Facebook, Twitter & Co. für eine bestimmte Zeitspanne blockieren. Die Dauer der digitalen Auszeit kann von ein paar Minuten oder Stunden bis zu einem Digital Sabbatical von mehreren Monaten variieren.

 

Micro-Trend: Verwaltungsassistent für soziale Netzwerke

 

“Socialbreak” ist der Name einer in Deutschland von zwei Programmierern entwickelten Software, mit der sich Nutzer von individuell ausgewählten Internetseiten und sozialen Netzwerken aussperren können. Das kostenlose Programm bietet die Möglichkeit, Webseiten für einen bestimmten Zeitraum auf dem eigenen PC zu blockieren – was wiederum dabei hilft, sich auf die tatsächlich wichtigen Aufgaben zu konzentrieren, die Schule, Job oder Studium einem Tag für Tag stellen. So stehen dem konzentrierten Arbeiten weder das neueste Twitter-Gezwitscher noch die Vielzahl an Facebook-Statusmeldungen im Weg.