TrendONE beim TEDxHamburgSalon zum Thema Future Health

Am Montag traf sich ein kleiner Kreis von TED- und Medizin-Begeisterten im Gastwerk in Hamburg, um sich über die Zukunft der Gesundheit auszutauschen. Melanie Kremer, Mira Bürger und Rouven Hohendorff von TrendONE waren als Zuhörer dabei.

In drei Live- und zwei Video-Talks wurden unterschiedliche Zukunftstendenzen im medizinischen Bereich aufgezeigt. Es ging um unser Gesundheitssystem, Krebsprävention, die Beziehung zwischen Patient und Arzt, das Altern und technologische Innovationen.

Dr. Anne Schnieber erläuterte uns die Welt der Zahlen im Gesundheitssystem, deckte mit eben dieser den Mythos des Medizinermangels in Deutschland auf und sprach sich für eine Open Source-Bibliothek für medizinische Studien und Daten aus, um die evidenzbasierten medizinischen Fortschritt voranzutreiben.

PD Dr. Med. Andreas Block betonte, dass ein gesunder Lebensstil Spaß machen solle, um ihn zur Krankheitsprävention in der Gesellschaft zu etablieren, die Angst vor Krankheiten reiche hier nicht aus. In diesem Zusammenhang sind auch Ansätze von Gamification im Health Sector zu sehen, wenn beispielsweise Kindern die Behandlung von Diabetes in Online-Games auf spielerische Weise näher gebracht wird.

Dr. Kai Sostmann stellte die Frage, ob das Internet ein gesünderes Leben ermöglichen kann. Momentan würden viele Patienten noch unzertifizierte und unseriöse Gesundheitsinformationen aus dem Netz beziehen. Bei der Ausbildung von Ärzten setzt sich Sostmann nun dafür ein, dass diese lernen, den Patienten bei der Suche nach Rat im Internet zu unterstützen.

Daniel Kraft stellte in seinem Video-Talk die technologische Entwicklungslinie im medizinischen Sektor vor. Laut Kraft wird die Qualität und Quantität von Innovationen im Gesundheitsbereich exponentiell anwachsen und dem Credo „Faster, Smaller, Cheaper, Better“ folgen. Die Zukunftsvision Krafts besagt, dass Diagnosegeräte mobil werden, etwa durch die Verwendung von Smartphones zur Feststellung von Hautkrebs. Medizinische Werkzeuge werden kleiner, beispielsweise in Form von Micro-Robotern, die unsere Venen reinigen. Medizinische Vorsorge, Diagnose und Behandlung werden günstiger. 3D-Printing und die persönliche Stammzellen-Bank werden zur Rekonstruierung von Organen eine bedeutende Rolle in der Medizin spielen.

Diese TEDx-Veranstaltung zeigte, dass unsere Gesundheit nicht nur in den Händen der zukünftigen Technologie liegt, sondern vor allem in unseren Eigenen. Wir danken den Veranstaltern und Rednern für den interessanten Abend.