TrendONE stellt sich vor: Delia Dumitrescu – Trendanalyst

Wie kamst du zu TrendONE?

Ursprünglich komme ich aus Bukarest, wo ich Kommunikation und PR studiert habe und drei Jahre für Lowe PR arbeitete (heute: Golin Harris). Von Natur aus neugierig, begann ich mich für strategische Kommunikation und die tiefgehende Analyse von aktuellen Entwicklungen zu interessieren. In Barcelona studierte ich Coolhunting am Instituto Europeo di Design, um dann, ab April 2010, bei TrendONE als Trendanalystin anzufangen.

Was machst du bei TrendONE?

Bei TrendONE gehöre ich der Knowledge Unit an, die sich speziell mit der Analyse und der Interpretation unserer zahlreichen Micro-Trends befasst, um grundlegende Strömungen zu identifizieren. Ich bin stets bemüht, mich mit interessanten Leuten aus der Branche zu vernetzen und mich mit ihnen über aktuelle Themen auszutauschen.

Als ich zum ersten Mal unseren CEO Nils Müller traf, entstand die Idee für ein Buch. Wir hatten beide den Eindruck, dass in der relativ neuen Trend- und Innovationsbranche ein großer Bedarf nach einer ganzheitlichen Erklärung ihrer Methoden und Arbeitsabläufe besteht. Das Buch ist nun beinahe fertig: „Road Trip to Innovation – How I came to understand Future Thinking” erscheint diesen August in englischer Sprache. Es ist die Geschichte einer neugierigen und freundlichen Seele, die sich auf die Reise begibt, um herauszufinden, was genau eine Innovation eigentlich ausmacht. Das Buch beruht auf vielen Interviews mit Experten der Innovations-, Trend- und Zukunftsforschung und präsentiert die Theorien und Methoden dieser komplizierten Begriffe in einfachem und erfrischendem Ton.

Zusätzlich bin ich im Organisationsteam der „LaFutura“. Sie ist die erste Konferenz für die immer noch recht zerstreute Trend- und Zukunftsbranche. Wir versuchen mit diesem Schritt die Akteure der Innovationsbranche enger miteinander zu verknüpfen und gemeinsam Wachstum zu generieren. Die LaFutura versteht sich außerdem als Austauschplatform, in der aufkommende Trends und Zukunftsszenarien neue Bedeutung finden. Dieses Jahr findet die LaFutura zeitgleich in Berlin und in New York statt.

Was ist deine derzeitige Lieblingsapp?

Momentan habe ich zwei: Die erste heißt „ffffound“ und ist eine inspirierende Sammlung von Fotos, Grafiken und Illustrationen. Diese Bilder anzuschauen ist für mich ein tägliches Ritual geworden, dass mir hilft meine Arbeit mit einer offenen Denkweise zu beginnen.

Meine zweite Lieblingsapp ist „Business Greatest Hits“ – eine App, die die Zusammenfassung der 40 erfolgreichsten Business Bücher enthält. Sehr lehrreich und praktisch für Leute wie mich, die eine nicht endende Liste von Büchern haben, die sie bei Gelegenheit einmal lesen möchten.