Das Outernet und die Zukunft des Marketings

Einmal jährlich wird der der deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation für die beste deutsche Unternehmenskommunikation verliehen. Für die begleitend erscheinende Publikation „der Goldene Funke 2011“ hat Norbert Hillinger, Director TrendONE Berlin, das Zukunftsthema Outernet vorgestellt:

Das Internet dringt über mobile Endgeräte immer nahtloser in unseren realen Alltag ein. Losgelöst von stationären Endgeräten kommt es zu einer Verschmelzung zwischen Internet und realer Welt, in der sich beide Komponenten ergänzen: Das Outernet, die mobilere und allgegenwärtigere Form des Internets, ist geboren. Verlinkungen, Suchfunktionen und Personalisierung können auf physische Objekte übertragen werden, die so zu Informationsträgern werden.

Unsere Kommunikationsmöglichkeiten werden so in sämtliche Richtungen erweitert, was Interaktion noch persönlicher und optionaler macht. Werbetreibende müssen noch individueller und sensibler als bisher auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Da nicht nur kommerzielle Anbieter, sondern auch normale Nutzer physische Objekte mit Inhalten anreichern können, nimmt die Transparenz im Outernet dramatisch zu. Marketing wird sich deshalb immer mehr in Richtung Transparency-Marketing entwickeln und sich als effizienter Komplexitätsreduzierer positionieren.

Mehr über das Outernet erfahren Sie in unserem Whitepaper.