Nick Sohnemann über relevante Trends der nächsten Jahre im rumänischen BIZ-Magazin

Das rumänische Wirtschaftsmagazin BIZ hat unseren Kollegen Nick Sohnemann gefragt, welche drei Trends seiner Meinung nach in den nächsten Jahren eine große Rolle spielen werden.Er entschied sich dabei für das Outernet, Ambient Intimacy und Socialbility.

Das Outernet ist natürlich ein sehr wichtiges und häufig vorkommendes Thema bei TrendONE. Der Mega-Trend beschreibt, wie das Internet dank Smartphones und anderen relevanten Technologien auf die Straße springt. Dabei werden Aspekte wie locationbased Services nicht nur immer alltäglicher, sondern sie bieten uns beispielsweise mittels Augmented Reality einen neuen Blick auf den Alltag und die Informationsbeschaffung.

Der zweite Trend, die Ambient Intimacy, beschreibt die Möglichkeit mit weltweit verstreuten Freunden über Facebook und Twitter direkt virtuell in Kontakt zu treten. Durch das Gefühl sich mit den Freunden trotz der Entfernung jeden Tag auszutauschen, wird ein gewisser Grad an Intimität geschaffen. Dieses Phänomen macht sich nun auch die Entertainment-Branche zu Nutze und lässt Zuschauer über verschiedene Kanäle beispielsweise eine virtuelle Beziehung zu Serienfiguren herstellen.

Weiterhin wird die Socialbility zukünftig eine große Rolle spielen. Der Begriff besteht aus den Wörten social und sensibility, die zusammengenommen beschreiben, dass Menschen gerne etwas bedeutungsvolles in ihrem Leben tun wollen. Socialbility kann diesbezüglich dem Mega-Trend Sustainability zugeschrieben werden, wodurch die soziale Komponente des Verhaltens deutlich wird. Zukünftig wird Socialbility ein Statussymbol sein, was auch Unternehmen in ihrer Produktkommunikation berücksichtigen müssen.

Den rumänischen Artikel finden Sie hier.