Aktuelle Macro-Trends – Februar 2011

In dieser Ausgabe der Kategorie “Aktuelle Macro-Trends” stellen wir Ihnen diesmal die Themen F-COMMERCE und STORY HUNTING vor.

F-COMMERCE – Facebook ist der neue Marktplatz

Nach E-Commerce kommt f-Commerce. Ähnlich wie beim Wochenmarkt in der realen Welt, ist Facebook heute der Marktplatz, auf dem Onlinehändler dem potentiellen Kunden dort begegnen, wo er sich aufhält. Immer mehr Unternehmen integrieren ihre E-Commerce Aktivitäten auf Facebook und bieten den Kunden so die Möglichkeit bequem einzukaufen, ohne das Social Network verlassen zu müssen.

Unter f-Commerce fallen auch alle Marketing-Aktivitäten, die auf Facebook stattfinden oder die offene Schnittstelle zur Integration von Facebook-Funktionen auf andere Webseiten nutzen. Durch den Zugriff auf Profilinformationen können den Usern speziell auf ihre Interessen und Vorlieben basierende Angebote unterbreitet werden. Der mit durchschnittlich 130 „Freunden“ vernetzte Facebook-User wird außerdem zum Multiplikator für Produktverkäufe, indem er relevante und persönliche Empfehlungen an seinen Social Graph weitergibt.

STORY HUNTING – „Walking Cinema“ als neues Unterhaltungsformat

Egal ob die Jagd nach einem TV-Mörder quer durch Boston oder eine individuelle Geschichte-Tour durch London. Mit mobilen Anwendungen verschmelzen nicht nur Realität und digitale Welt, sondern eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen – diese müssen nämlich erst vom User „eingefangen“ werden. Das Kino hüpft dadurch auf die Straße.

Der Rezipient wird aktiver Part der Story, spaziert durch die Stadt und entdeckt mittels mobiler Endgeräte neue Fragmente der Geschichte. Diese werden interaktiv mit Video, Audio, Bild- oder Textformaten erzählt und individuell vom User abgerufen und zusammengesetzt. Die Geschichte wird somit direkt mit ihrem realen Handlungsort verknüpft und schafft dadurch ein neues Medienerlebnis.
Dass diese Entwicklung für Medienproduzenten relevant ist, ist logisch. Story Hunting ist darüber hinaus aber auch für Historiker und das Städtemarketing relevant, denn auf diese Weise kann auch die Vergangenheit von Städten „eingefangen“ werden – HiStory Hunting sozusagen.