Der neue Branchentrendreport von TrendONE: Corporate Social Responsibility

Das Interesse daran diese Welt zu einer besseren zu machen ist nicht nur bei Non-governmental organizations (NGO´s), sondern zunehmend auch bei sozial verantwortlichen Unternehmen vorhanden, denn Corporate Social Responsibility (CSR) ist zu einem anerkannten und wichtigen Handlungsprinzip geworden. Gerade im Umgang mit mündigen und dank des Internets aufgeklärten Konsumenten ist ein verantwortungsvolles Handeln notwendig. In einer postmaterialistischen Gesellschaft werden Kaufentscheidungen schließlich auch auf Grund der sozialen Performance eines Unternehmens getroffen.

Der neue CSR-Trendreport soll Ihnen zeigen, welche Innovationen und Trends für Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre NGO relevant sein können und in welchen Bereichen Entwicklungen geschehen sind, die die Lebensumstände vieler Menschen positiv beeinflussen können.

Der halbjährlich erscheinende Report umfasst folgende Kategorien:

  • Best Practice
  • Branded CSR
  • Promotion
  • Social Web
  • Fair Mobile
  • Fundraising
  • Research & Development
  • Good Potential Projects

Der Report bietet Ihnen einen vielschichtigen und vor allem umsetzbaren Input. Lernen Sie zum Beispiel großartige Projekte kennen, die es zu unterstützen gilt, oder verfolgen Sie die Entwicklungen im Bereich Research & Development oder Fundraising. Mit all diesen Innovationen können auf sozialer oder ökologischer Ebene Verbesserungen erzielt werden. Weiterhin zeigen die 40 Micro-Trends aus acht Kategorien interessante Wege entsprechende Maßnahmen zu kommunizieren und den Konsumenten oder auch potentiellen Spender auf Aktivitäten aufmerksam zu machen.

Der CSR-Trendreport ist also ein Ideenpool, der Ihnen zeigt, welche Möglichkeiten sich in diesem Bereich für eine NGO oder ein Unternehmen bieten und wie Sie die Menschen von Ihrer Sache überzeugen können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden einer sozialen und nachhaltigen Welt. Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck vom CSR-Trendreport. Bei Fragen stehen Ihnen Maren Riebe und Norbert Hillinger zur Verfügung.