Innovationsstadt Singapur – LaFutura 2016 in Asien

Singapore LaFutura 2016

 

Singapur hat sich in den letzten fünf Jahren als Start-up-City etabliert. Gründe sind neben der strategisch guten geographischen Lage – Singapur ist als Drehkreuz des Flugverkehrs quasi das Eingangstor zum asiatischen Raum – und einer hervorragenden Infrastruktur auch gründerfreundliche Gesetze und Regelungen.

 

Die wachsende Start-up-Szene ist so gewollt: Singapur selbst hat mit dem National Framework for Innovation and Enterprise ein Programm geschaffen, um Innovationen und Entrepreneurship zu fördern und möchte Universitäten dabei unterstützen, ihre Forschung in kommerzielle Produkte zu übersetzen. Ein Beispiel für die Förderung ist das Technology Incubation Scheme, das 14 Technology Incubators vereint. Orte wie das Blk71 schaffen außerdem die benötigte tägliche Infrastruktur und organisiert Veranstaltungen für die internationale Start-up-Szene Singapurs. Diverse Co-Working-Spaces sind in der ganzen Stadt vertreten.

 

Diese innovationsförderliche Infrastruktur hat bereits Früchte getragen. Hier stellen wir Ihnen ein paar Innovationsbeispiele aus Singapur vor:

 

 

In eigener Sache:

Diese innovationsfreudige Atmosphäre hat uns dazu inspiriert, die diesjährige La Futura am 15. November in Singapur zu veranstalten.

Über das Event: LaFutura bezeichnet unser globales Trendnetzwerk. Seit 2010 existiert die LaFutura außerdem als jährliches als Ein-Tages-Event und machte schon Station in Berlin, New York, Helsinki, Amsterdam, Brüssel und Wien – 2016 geht es erstmals nach Asien.

Dieses Jahr gibt es zusätzlich eine Trendjourney in Jakarta & Singapur. In Jakarta ist außerdem eine Teilnahme an der Tech in Asia inkludiert.

Das gesamte Programm können Sie hier downloaden.Tickets für die LaFutura am 15. November sowie für die Trendjourney vom 14. bis 17. November gibt es wie immer in unserem Shop. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Franziska Palmberger.