Virtual Reality-Anwendungen ausprobieren beim Afternoon for Innovators

Afternoon for Innovators Trendone

 

Der zweite Afternoon for Innovators in diesem Jahr stand ganz im Zeichen des Themas Virtual Reality. Unterstützt wurden wir von der GWA und present4d, außerdem fand der inspirierende Freitagnachmittag in der Location der Firma tennagels in Düsseldorf statt, die mit tollen 3D-Lichtinstallationen aufwarten konnte.

Unser Ziel bei dem Veranstaltungsformat Afternoon for Innovators ist es, in einer entspannten Atmosphäre an einem Freitagnachmittag die grundlegende Terminologien, Strukturen und Dynamiken von Trends und Trendforschung zu vermitteln und im Anschluss, basierend auf vorgestellten Micro-Trendbeispielen, in kleinen Gruppen eigene Ideen und Konzepte zu generieren.

Diesmal war der erste Punkt auf der Agenda: Ausprobieren! Virtual Reality ist ein Thema, in das man direkt eintauchen kann und sollte, daher konnten sich unsere Teilnehmer ganz zu Anfang bereits mit den VR-Brillen auseinandersetzen –  jeder sollte zumindest einmal eine Brille aufgehabt haben.

 

Afternoon for Innovators Trendone

 

Danach standen zwei Keynotes auf dem Programm. Zuerst stellte Senior Innovation Advisor Sebastian Raßmann mit dem Vortrag „Die Welt in 2025“ aktuelle Best Practices und Innovationen aus den Bereichen Virtual Reality, Shopping und Retail vor. Danach sprach Dr. Michael Gerards von present4d über „Non-Gaming Business-Anwendungen mit Virtual Reality“ und stellte dabei auch die hauseigene Virtual Reality Suite vor, mit der eigene VR-Präsentationen erstellt werden können.

 

Afternoon for Innovators Trendone

 

Frisch inspiriert starteten wir das Trendcafé, in dem die Teilnehmer eine Art Trend-Speed-Dating durchlaufen. Wir haben dabei das Thema Virtual Reality mithilfe unterschiedlicher Trends genauer betrachtet und die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, über Chancen und Herausforderungen des Themas zu diskutieren.

 

Afternoon for Innovators Trendone

 

Unsere Gastgeber lavalabs, tennagels und Prof. Christian Geiger von der Hochschule Düsseldorf führten anschließend durch die Location und zeigten uns Mixed Reality-Anwendungen, unter anderem virtuelles Bogenschießen und eine Art kinetischen Sand, mit dem man Töne erzeugen kann.

 

Trendone Afternoon for Innovators

 

Dass Virtual Reality sich noch echter anfühlt, wenn die physischen Einflüsse mit dem übereinstimmen, was man durch die Brille sieht, konnten die Teilnehmer in einem Studio feststellen. Dort sind wir, während über die Brille ein Szenario gezeigt wurde, in dem man in großer Höhe über eine Holzplanke geht, tatsächlich über ein Stück Holz gegangen und bekamen durch Ventilatoren Seitenwind, so dass sich das virtuelle Erlebnis noch verstärkt hat. Nichts für Menschen mit Höhenangst – oder aber ein idealer Therapieansatz!

 

Afternoon for Innovators trendone

 

Es folgte eine weitere Kreativ-Session, in der die Teilnehmer mit einem Radical Game Ideen und Konzepte entwickeln konnten, die sie anschließend in einem jeweils 60-sekündigen Elevator Pitch vorgestellt haben – das Gewinnerteam durfte sich über ein Trendbook freuen!

Vielen Dank noch einmal an die GWA, present4d, tennagels, lavalabs und Prof. Christian Geiger für die tolle Unterstützung!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Afternoon for Innovators. Informieren Sie sich auf unserer Website über die aktuellen Themen des Afternoon for Innovators.