Vorstellung SHAKERS & MAKERS

Geht es Ihnen auch so, wie den Herren in diesem Film?

Sie wollen – oder müssen – immer schneller, immer mehr relevante Innovationen entwickeln, aber ständig kommt Ihnen tagesaktuell etwas „Wichtigeres“ dazwischen?

Oder Ihre Bemühungen, wirklich visionäre Innovationen voranzutreiben, stoßen nicht bei allen im Unternehmen Beteiligten auf ungeteilte Leidenschaft?

Dann kann Ihnen die Innovationsmanufaktor  SHAKERS & MAKERS von Marc Schüling und Nils Müller helfen, die seit 1. April am Start ist.

Mit der SHAKERS & MAKERS INNOVATION-ENGINE werden Trends ergebnisorientiert zu Konzepten ausgearbeitet und schließlich auch zu neuen Produkten oder Dienstleistungen entwickelt.

sam-logo

Permanent entstehen auf der Welt eine Vielzahl von relevanten Produkt-, Service- und Marketinginnovationen. Diese Innovationen werden von TrendONE systematisch identifiziert, bewertet, im Trendexplorer gespeichert und in den monatlichen Trendreports publiziert.

Darauf aufbauend bedarf es eines ebenso systematischen Ansatzes, um die identifizierten Innovationstrends unternehmensspezifisch weiterzuentwickeln.

Die SHAKERS & MAKERS INNOVATION-ENGINE unterstützt Unternehmen dabei, die identifizierten Innovationstrends auf die jeweiligen Marktgegebenheiten des Kunden zu projizieren und in konkrete unternehmensrelevante Innovationen zu konvertieren.

Dabei handelt es sich um einen systematischen vierstufigen Innovationsprozess, der modular um eine onlinebasierte „Schwarmintelligenzkomponente“ erweitert werden kann, um so einer grösseren Zahl von Mitarbeitern, die Einbindung in unternehmensinterne Innovationsprozesse zu ermöglichen und so zu noch besseren Ergebnissen zu gelangen.

Die ERSTE STUFE (INNO-FACTION) besteht darin, aus dem gesamten Trendexplorer-Universum die interessantesten unternehmensrelevanten Innovationen zu identifizieren und als Stimulus in die anschliessende zweite Phase der Ideengenerierung zu übernehmen.

Die ZWEITE STUFE (INNO-CUBATION) besteht aus einem ganztägigen – idealerweise zweitägigen – interdisziplinären „Makeshop“ und der wahlweise modularen Einbindung eines einwöchigen moderierten unternehmensinternen Online-Innovationsprozess.

In dieser Phase füllt SHAKERS & MAKERS systematisch anhand diverser, unterschiedlich strukturierter Kreativitätstechniken das Innovationsuniversum: Zur Eröffnung und Auflockerung des Makeshops startet SHAKERS & MAKERS die Warm-Up-Phase mit dem RADICAL GAME:
Hier werden die identifizierten Innovationstrends in ca. 90 Minuten durch die Teilnehmer spontan, frei und auf radikal-visionäre Art miteinander kombiniert, gegenseitig ergänzt, erneut moduliert und so zu immer neuen, noch weiterreichenden Innovationsketten weiterentwickelt.
Diese Ideen gehen als konkreter Stimulus in die nächste Phase des Makeshops, die PROBLEMORIENTIERTE IDEENSTRÖMUNG, in der in ca. 120 Minuten aus Perspektive der bereits deutlich gewordenen Barrieren und Hindernisse, sowohl gezielte Lösungen als auch weitere neue Innovationsansätze entstehen.
Diese schon deutlich lösungsorientierten und konkreten Innovationsansätze werden in der dritten Phase des Makeshops – dem ca. 90 minütigen GEISTESBLITZ-GENERATOR – erneut kreativ bearbeitet und weiterentwickelt. Hierzu werden aus den bisher aufge-deckten Herausforderungen und Bedürfnissen jeweils konkrete Aufgaben formuliert und mithilfe von Reizworten noch konkretere kreative Innovationslösungen erarbeitet.

Diese werden in der vierten Phase des Makeshops mithilfe der ASSOZIATIVEN INTUITIONSINNOVATION in ca. 90 Minuten in eine Vielzahl sehr konkreter, kreativer Produkt- und Anwendungsalternativen überführt.
Die Stufe der Ideengenerierung endet mit einer abschliessenden Bewertung und Priorisierung sämtlicher entwickelter Innovationsideen. Idealerweise durch ein unternehmensinternes Online-Involvement, um so mit grösserer Sorgfalt und der erneuten Einbindung des Faktors Schwarmintelligenz die wirklichen Innovationsbrillanten zu identifizieren.

In der DRITTEN PHASE (INNO-LUMINATION) der SHAKERS & MAKERS INNOVATION-ENGINE arbeitet ein interdisziplinäres, projektspezifisch zusammengestelltes Expertenteam in 4-6 Wochen an der konkreten Ausformulierung der 3-5 definierten Projekte. Hierbei werden pro Projektidee umfangreiche, präsentationsfähige Businessstrategien & -pläne, Vermarktungsansätze und integrierte Kommunikationskonzepte entwickelt.

Diese gehen dann in die VIERTE PHASE (INNO-FORMATION) den üblichen unternehmensinternen Evaluierungs- und Entscheidungsprozess, den SHAKERS & MAKERS gerne beratend und strategisch-kreativ mitbegleitet.
Ergebnis nach ca. 6 Wochen, ist eine konkrete trendbasierte Innovations-Entscheidungsgrundlage mit entsprechendem Realisierungskonzept.

Sind Sie neugierig geworden? Dann können Sie sich hier noch einmal den gesamten SHAKERS & MAKERS Prozess ansehen

Kontakt:
SHAKERS & MAKERS

Marc Schüling / Managing Director Strategy & Co-Founder
schueling@shakersandmakers.com
+49-151-21228806